Das “EE-Netznavi” der Schleswig-Holstein Netz AG

Seit kurzem ist das neue Tool von Schleswig-Holstein Netz AG (SHN) für automatisierte Anschlussgesuche von EE-Anlagen online. Das “EE-Netznavi” ist nicht nur optisch ansprechend, sondern erlaubt vor allem sehr einfach und rasch die Eingabe von Anschlussgesuchen für Wind- und PV-Anlagen als auch anderen Erzeugertypen wie Biomasse oder Wasserkraft.

Das “EE-Netznavi” ist ein Parade-Beispiel dafür, wie die Digitalisierung eines vormals papier-basierten Prozesses einen deutlichen Mehrwert bringen kann. Werfen auch Sie einen Blick darauf: https://ee-netznavi.sh-netz.com

Die durch die Prozessdigitalisierung erreichten Vorteile sind:
  • Die Endkunden werden frühzeitig in den Vorauswahl-Prozess für geeignete Anschluss-Standorte ihrer EE-Anlagen eingebunden.
  • Durch die interaktive Web-Oberfläche können die Endkunden die geeignetsten Standorte für ihre EE-Anlage selbst auswählen und eingrenzen. Somit entfallen automatisch auch die derzeit häufig auftretenden Anschlussgesuche für von vornherein ungeeignete Anschlusspunkte, welche schlussendlich unnötig Zeit und Arbeit sowohl vom Endkunden als auch vom Netzbetreiber erfordern.
  • Die Standort-Vorauswahl und die durchgehende Digitalisierung (Vermeidung von Medienbrüchen) schaffen eine Beschleunigung des gesamten Anschlussgesuchsverfahrens. Dies bringt Vorteile sowohl für die Endkunden (schnellere Entscheide, Vermeidung von Antragsiterationen dank der Fokussierung auf geeignete Anschluss-Standorte) als auch für den Netzbetreiber (Prozessvereinfachung, Arbeitsentlastung durch weitestgehende Automatisierung der Prozessschritte, Fokussierung auf Anträge für geeignete Anschluss-Standorte).

Erstellung eines Anschlussgesuchs in 3 Schritten (Bilder anklicken zum vergrössern)

Adaptricity hat das Tool im Auftrag von und zusammen mit SHN in nur wenigen Monaten basierend auf Kundenwünschen entwickelt, die Datenbasis des Kunden integriert und das Konzept der Automatischen Anschlussgesuchprüfung finalisiert und umgesetzt. Das EE-Netznavi wird zurzeit SHN-intern genutzt, aber auch Externe können das Tool bereits testen (Link siehe oben).